Regionale Beratung für Geflüchtete

Die aufsuchende Sozialarbeit von Menschen, deren Aufenthaltsstatus nicht auf Dauer angelegt ist, wird von der regionalen Sozialberatung übernommen. Ziel der Hilfe ist die Beratung und Unterstützung vor allem von Geflüchteten in Bezug auf asyl-, aufenthalts- und sozialrechtliche Fragestellungen. Auf diese Weise soll die Alltagsbewältigung unterstützt werden. Daher bietet die regionale Beratung

-          Regelmäßige offene Sprechstunden
-          Beratungen nach vorheriger Terminabsprache
-          Begleitung in Alltagssituationen
-          Begleitung zu Ämtern, Behörden und Institutionen
-          Begleitung zu Ärzten
-          Pädagogische Unterstützung
-          Vermittlung an örtliche Hilfsangebote und unterstützende Netzwerke
-          Unterstützung bei Formalitäten

Für eine erfolgreiche Integration ist es unbedingt erforderlich, dass migrierte Menschen an vorhandene Strukturen am Aufenthaltsort herangeführt werden. Bei der Ankunft werden die Individuen mit multiplen Herausforderungen konfrontiert, wie beispielsweise der neuen Sprache und Kultur. Auf diese Weise muss der Umgang in und mit unterschiedlichsten Alltagssituationen neu erlernt werden. Begegnung, Erklärung, Anleitung und Beratung können helfen in den neuen Situationen besser zurecht zu kommen und die Veränderungen anzunehmen.

Für weitere Informationen oder Fragen bin ich gerne für Sie erreichbar.

Vera Langenberg
Telefon: 0160/ 8 89 04 27
E-Mail: vlangenberg@diakonie-mg.de

Sprechstunden:
Montags von 10.00 – 12.30 Uhr
Donnerstags von 14.00 – 16.30 Uhr
Mittelstr. 12, 41236 Mönchengladbach

Nach Oben